Neue Aistin Blue Sensorplattform, gemeinsam entwickelt von iProtoXi und ROHM Semiconductor/Kionix

Besonders anpassbares kompaktes modulares Sensorsystem mit Bluetooth LE und Antenne eignet sich ideal für den IoT- und Wearable-Markt


ROHM Semiconductor / Kionix hat Aistin Blue von iProtoXi als Hardwareplattform für sein IoT-Evaluation-Kit ausgewählt. Die Aistin-Blue-3XX-Serie basiert auf dem Bluetooth-Low-Energy-(BT 4.1)-SoC nRF51822 von Nordic Semiconductor. Die Aistin-Blue-BTL4XX-Serie mit dem nRF52832, Nordics neuestem Bluetooth-Low-Energy-(BT 4.2)-SoC, ist ebenfalls erhältlich. Aistin Blue Boards sind speziell für energiesparende, batteriebetriebene Wireless-IoT- und Wearable-Lösungen konzipiert.

Die Entwicklungsplattform Aistin Blue umfasst viele der neuesten Sensoren von ROHM / Kionix, einschließlich solcher zur Erfassung von 3D-Beschleunigung, 3D-Magnetismus, 3D-Rotation, Feuchtigkeit, Luftdruck und Temperatur.

Nordic's nRF51822 SoC incorporates a 32-bit ARM® Cortex™- M0 CPU, 2.4GHz multiprotocol radio, 256kB/128kB Flash memory and 32kB/16kB RAM, while the nRF52832 SoC features a 64MHz, 32-bit ARM® Cortex™-M4F CPU, 2.4GHz multiprotocol radio, 512kB Flash memory, 64kB RAM, and a NFC™ tag for consumer-friendly "Touch-to-Pair" operation. Both Nordic SoCs are fully compliant with the latest version of the Bluetooth specification.

Das SoC nRF51822 verfügt über eine 32-Bit-ARM-Cortex-M0-CPU, 2,4 GHz Multiprotokoll-Funk, 256 kB / 128 kB Flash-Speicher und 32 kB / 16 kB RAM, während das SoC nRF52832 eine 32-Bit-ARM-Cortex-M4F-CPU mit 64 MHz, 2,4 GHz Multiprotokoll-Funk, 512 kB Flash-Speicher, 64 kB RAM und ein NFC-Tag für den anwenderfreundlichen Touch-to-Pair-Betrieb aufweist. Beide Nordic-SoCs sind voll kompatibel mit der neuesten Version der Bluetooth-Spezifikation.

Mit diesen SoCs unterstützt Aistin Blue over-the-air Firmware-Updates über Bluetooth LE. Die Boards arbeiten out-of-the-box mit Android-Anwendungen, und die Anwendungsprogrammierung ist mit Nordic-Entwicklungstools sehr einfach.

Zur Kionix-Evaluation-Kit-Software gehören sowohl die Kionix-Windows-Sensor-Evaluation als auch die Multi-OS-Evaluation-Software. Die Windows-basierte Software ist GUI-gesteuert, um eine einfache Konfiguration und Datenerfassung des Sensors zu ermöglichen, während die Multi-OS-Software für eine flexiblere und anspruchsvollere Evaluierung und Algorithmenentwicklung befehlszeilen-orientiert gesteuert ist.

Mit den Abmessungen von 27/32 mm x 4,2 mm (0,6 mm Leiterplatte) ist Aistin Blue klein genug für tragbare Geräte und ermöglicht die Prototypen-Entwicklung auch ohne kundenspezifische Hardware.

Diese Plattform eignet sich nicht nur ideal für Lehr- und Trainingszwecke und schnelles Proof-of-Concept-Prototyping, sondern auch als Endproduktplattform. Mit der serienfähigen integrierten BT-LE-Intelligenz reichen die Anwendungs-beispiele vom Fitness- und Aktivitäts-Tracking über die Überwachung von Bewegungen in Sportgeräten bis hin zum Erkennen von Bewegungen, Erschütterung und Ausrichtung in Fernbedienungen und für den Einsatz als Wetterstation und Einbrecherschutz.

Über den kleinen 24-poligen Aistin-Bus24-Steckverbinder lassen sich Boards leicht mit kundenspezifischen Add-ons und flex PCBs erweitern, wobei die Lösung sich stets noch klein genug gestalten lässt um sich auch für Wearables zu eignen. Mögliche Erweiterungen sind zum Beispiel Displays, Touchpads, Buttons und neuartige Sensoren wie optische Herzfrequenzsensoren.

Aistin-Blue-Boards und das komplette IoT-Evaluation-Kit von Kionix werden vom 8. bis 11. November auf der Electronica (Halle A5, Stand 542) und vom 30. November bis 1. Dezember auf der Slush präsentiert, wo IProtoXi und ROHM/Kionix gemeinsam am Stand von Business Oulu vertreten sind.