ROHM unterstützt nun den führenden japanischen Halbleiterhersteller EnOcean Alliance in der Weiterentwicklung und Förderung des interoperablen batterielosen Funkstandards

18.10.2012

Kyoto, Japan – ROHM Co., Ltd., ein führender japanischer Halbleiterhersteller, gab heute bekannt, dass er zum neunten Förderer der EnOcean Alliance ernannt wurde. In dieser höchsten Mitgliedschaftsklasse wird ROHM den Zusammenschluss als einer der innovativsten Hauptakteure leiten, definieren und antreiben. Die EnOcean Alliance ist ein unabhängiges Unternehmenskonsortium, das Lösungen und Systeme basierend auf der batterielosen Funktechnologie von EnOcean weiterzuentwickeln und zu fördern. Eines der wichtigsten Ziele ist die Etablierung dieser batterielosen und wartungsfreien Technologie als internationaler Standard für nachhaltige, energieeffiziente Gebäude. Der Zusammenschluss zählt weltweit mehr als 300 Mitglieder, einschließlich führender Unternehmen des Gebäudetechnologie- und Elektroniksektors. Mit seiner Rolle als Unterstützer engagiert sich ROHM noch mehr für die batterielose Funktechnologie und fördert die Weiterentwicklung der interoperablen Funkstandards, der von der EnOcean Alliance internationalisiert wurde.

In den letzten Jahren kam die Funktechnologie in einer Vielzahl von Verbrauchsgütern wie Smartphones, Tablet-PCs und Computern zum Einsatz. Da sich die Funktechnologie rapide weiterentwickelt, besteht auch eine hoher Bedarf an Entwicklungen von interoperablen Funküberwachungs- und -steuersystemen in unterschiedlichen Einrichtungen wie Bürogebäude, Fabriken und Wohnhäusern. Jedoch haben sich Kabel oder Batterien zur Versorgung drahtloser Produkte als kritisches Problem für die Funktechnologie in derartigen Anwendungen erwiesen. Da verschiedene Versorgungs-, Telekommunikations- und Serviceunternehmen nun drahtlose Produkte in ihr Angebot mit aufgenommen haben, hat sich die zuverlässige Stromversorgung von internen Funklösungen zu einer wichtigen Herausforderung entwickelt.

Eine innovative Alternative ist die batterielose Funktechnologie von EnOcean. Dabei wird Energie aus der Umgebung wie z. B. von Bewegungen, von der Innenbeleuchtung und von Temperaturunterschieden gesammelt, wodurch die drahtlose Kommunikation mit Strom versorgt wird. Der gesamte Signalübertragungsprozess wird innerhalb einer tausendstel Sekunde gestartet, ausgeführt und abgeschlossen. Somit können Funksensoren mit extrem niedrigen Stromverbrauch ohne Kabel und Batterien betrieben werden. Die Produkte von EnOcean sind wartungsfrei und bieten zahlreiche Vorteile wie zuverlässigen Betrieb sowie hochflexible Planung und Installation, selbst beim nachträglichen Einbau in bestehende Gebäude.

Die EnOcean Alliance ist eine gemeinnützige Organisation, die im April 2008 aus einer Gruppe wichtiger Unternehmen in Europa und Nordamerika entstanden ist und die batterielose Funktechnologie von EnOcean in ihre Produkte einbaut. Anhand derselben Grundtechnologie für verschiedene Lösungen entwickeln sie Geräte und Systeme, die miteinander kompatibel sind. Das Leitprinzip dahinter ist der internationale Standard ISO/IEC 14543-3-10, der von der Internationalen Elektrotechnischen Kommission im Frühjahr 2012 genehmigt wurde. Dieser wurde für batterielose Funklösungen sowie Technologien für extrem niedrigen Stromverbrauch optimiert. Die EnOcean Alliance verfügt über drei Mitgliedschaftsklassen: Förderer, Teilnehmer und assoziierte Mitglieder. Als einer von neun Förderer ist ROHM ein zentrales Mitglied des Zusammenschlusses und spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklungsförderung der batterielosen Funktechnologie von EnOcean als Kommunikationsstandard in Gebäuden.

„Wir freuen uns, ROHM als neues Mitglied und Förderer in der EnOcean Alliance begrüßen zu dürfen", so Graham Martin, Chairman der EnOcean Alliance. „In Japan verzeichnen wir eine stark wachsende Nachfrage nach energieeffizienten Gebäuden, die auf zuverlässigen und nachhaltigen Lösungen basieren. Mit ROHM haben wir einen sehr starken und besonders erfahrenen Partner gewonnen, der uns dabei hilft, diesen aufstrebenden Markt über die Vorteile von batterielosen Funklösungen zu informieren und die Technologie als wichtigsten Kommunikationsstandard in Gebäuden zu etablieren. Das Engagement von ROHM ist auch ein Zeichen für die schnell zunehmende Internationalisierung der EnOcean Alliance und der EnOcean-Technologie. ""

„Bei der batterielosen und wartungsfreien Funktechnologie von EnOcean besteht großes Potential, dass neue Möglichkeiten auf dem Markt für Energiemanagementsysteme in Gebäuden oder Wohnhäusern genutzt werden können. Aber auch auf dem Markt für Sensornetzwerke, der im Bereich Energiemanagement für Infrastruktur, Logistik und Gesundheitswesen können sich Chancen ergeben", so Hidemi Takasu, Managing Director in den Research and Development Headquarters von ROHM Co., Ltd. „ROHM wird eng mit den anderen Mitgliedern der EnOcean Alliance zusammenarbeiten und die Entwicklung und Förderung von batterielosen Funksensornetzwerken vorantreiben. Dabei werden wir unsere Sensortechnologie und unsere Technologie für niedrigen Stromverbrauch umsetzen und integrieren."

Dank der fundierten Kommunikations- und Gerätetechnologie von ROHM ist der Hersteller bisher als einziges japanisches Unternehmen von neun Förderern der EnOcean Alliance dazu berechtigt. ROHM hat zahlreiche Produkte für den Markt für drahtlose Kommunikation und Energiegewinnung entwickelt. Dazu gehören u. a. ICs, Module und Grätzel-Zellen, die Lichtenergie aus dem Raum in elektrische Energie umwandeln. Durch Optimierung dieser Technologien und der anerkannten Technologie für niedrigen Stromverbrauch sowie als zentrales Mitglied der EnOcean Alliance setzt sich ROHM für die Etablierung der batterielosen Funktechnologie als internationaler Kommunikationsstandard ein. Zudem stärkt das Unternehmen seine Geschäftsbeziehung mit EnOcean und unterstützt die Etablierung der innovativen Technologie auf dem japanischen Markt.

Über ROHM Co., Ltd.

ROHM wurde 1958 in Kyoto, Japan, gegründet und entwickelt, fertigt und verkauft unterschiedliche Halbleitertypen für die Unterhaltungselektronik, Mobiltelefone und Netzwerke, Fahrzeugelektronik und weitere Anwendungen. Über unsere globalen Designzentren und Vertriebsnetzwerke stellen unsere Entwicklungs- und Fertigungsteams hochwertige Produkte für unsere Kunden her. ROHM beschäftigt weltweit über 21.000 Mitarbeiter und verzeichnete im GJ2011 einen Umsatz von 304 Mrd. Yen (für das Jahr bis 31. März 2012).

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von ROHM unter http://www.rohm.com.

Über die EnOcean Alliance

Die EnOcean Alliance ist aus weltweit führenden Unternehmen aus dem Bauwesen entstanden und entwickelt innovative Automatisierungslösungen für nachhaltige Bauprojekte mit dem Ziel, Gebäude energieeffizienter, flexibler und kostengünstiger zu machen. Die zentrale Technologie des Zusammenschlusses ist die batterielose Funktechnologie für flexible integrierte und wartungsfreie Sensorlösungen. Das Ziel der EnOcean Alliance ist die Internationalisierung dieser Technologie und sie setzt sich für die Schaffung von Kompatibilität zwischen den Produkten der OEM-Partner ein. Grundlage dafür ist der internationale Standard ISO/IEC 14543-3-10, der für batterielose Funklösungen sowie Technologien für extrem niedrigen Stromverbrauch optimiert wurde. Derzeit gehören mehr als 300 Unternehmen zur EnOcean Alliance. Die Zentrale der gemeinnützigen Organisation befindet sich in San Ramon, Kalifornien (USA).

www.enocean-alliance.org