Die kompakten Schottky-Dioden mit der branchenweit niedrigsten Durchlassspannung (VF
) und einer hohen Strombelastbarkeit in einer kleinen Gehäuseform, die sich ideal für Smartphones und sonstige mobile Geräte eignen

VML0806

ROHM hat kürzlich die Entwicklung der RBE-Serie kompakter Schottky-Dioden bekannt gegeben. Diese zeichnen sich durch die niedrigste Durchlassspannung der Branche aus und eignen sich somit ideal für mobile Anwendungen, die höhere Platzeinsparungen erfordern, wie z. B. Smartphones. Sie sind in zahlreichen Gehäusen erhältlich. Dazu gehört auch das ultrakompakte VML2-Gehäuse mit einer Größe von nur 1,0 x 0,6 mm für Anwendungen mit hoher Dichte.

Derzeit entwickelt sich eine zunehmende Tendenz zu mehr Funktionalität und Weiterentwicklung in Smartphones und sonstigen mobilen Geräten. Gleichzeitig wird die Größe verringert und die Batterielebensdauer bleibt erhalten bzw. wird verlängert. All dies hat zu einer größeren Nachfrage nach ultrakompakten Komponenten geführt, welche den Stromverbrauch auf ein Minimum reduzieren. Dazu gehören insbesondere Schottky-Dioden, die in Netzteilen zum Einsatz kommen, bei denen eine niedrige Durchlassspannung sowie ein hoher gemittelter Richtstrom erforderlich sind. Bislang musste jedoch zur Reduzierung der Durchlassspannung und Verbesserung der Strombelastbarkeit die Chipgröße verringert werden, wodurch sich eine Miniaturisierung als schwierig erwies.

Folglich hat ROHM das Diodenelement neu konstruiert und dabei die Durchlassspannung um 32 % im Vergleich zu herkömmlichen Produkten reduziert. Somit konnte die Stromeffizienz erheblich verbessert werden. Dadurch wird weniger Wärme erzeugt und die Nennstromstärke wird erhöht, sodass kleinere Gehäuse eingesetzt werden können, welche die Montagefläche um bis zu 80 % reduzieren können.

Hauptmerkmal

1. Bessere Stromeffizienz in einem kompakten Gehäuse
Die branchenweit niedrigste Durchlassspannung sorgt für eine hohe Strombelastbarkeit in einer kompakten Gehäuseform.

Gehäuse (Größe) RBE-Serie Herkömmlich
VML2 (1006) 0,2A
EMD2 (1608) 0,2A
UMD2 (2512) 0,5A
TUMD2 (2513) 1,5A


2. Um bis zu 80 % niedrigere Montagefläche
Dank der höheren Nennstromstärke lassen sich kleinere Gehäuse einsetzen, wodurch die Montagefläche erheblich reduziert wird.

Um bis zu 80 % niedrigere Montagefläche


Anwendungsschaltbild: Schaltkreis in einem Smartphone

Anwendungsschaltbild: Schaltkreis in einem Smartphone

Technische Daten

(Ta=25 °C)
Gehäuse Teilenr. Absolute Grenzdaten Elektrische Kenndaten
Vr (V) Io (A) Vf (V)
If (A)
Ir (mA)
Vr (V)
VML2 RBE05AS20A 20 0,5 0,53
0,5
0,15
20
EMD2 RBE05SM20A 20 0,5 0,53
0,5
0,15
20
UMD2 RBE05VM20A 20 0,5 0,43
0,5
0,2
20
RBE07V20A 20 0,7 0,43
0,5
0,2
20
TUMD5 RBE1KA20A 20   1* 0,43
0,5
0,2
20
TUMD2 RBE1VA20A 20 1 0,53
0,5
0,2
20
RBE2VA20A 20 2 0,46
2,0
0,7
20
TSMD5 RBE2EA20A 20   2* 0,39
1,0
0,7
20
  • VF (Durchlassspannung)
    Hierbei handelt es sich um die anliegende Spannung, wenn Strom in Vorwärtsrichtung durch die Diode fließt. Je niedriger der Wert ist, umso geringer ist der Stromverbrauch.
  • Gemittelter Richtstrom (Io)
    Der maximale Richtstrom, der in Vorwärtsrichtung unter den festgelegten Bedingungen fließen kann.