Der branchenweit erste* Gebläsemotortreiber mit integriertem Hall-Sensor und digitaler AGC-Funktion
Kleinere Form und niedrigerer Stromverbrauch mit Verbesserung von Rotationseffizienz und Geräuschverhalten

22.11.2012


*ROHM-Studie von November



Platzeinsparungen dank integriertem Hall-Element

ROHM hat vor kurzem die Entwicklung der Serie BU6904GF/NUX und BU6906GF/NUX von Gebläsemotortreibern mit integriertem Hall-Element bekannt gegeben. Diese eignen sich ideal als Antrieb für Kühlgebläse in Notebook-PCs, Tablets und Spielsystemen.

Diese neuen Treiber sind die ersten mit einer digitalen AGC-Funktion (AGC: Automatic Gain Control – Automatische Verstärkungsregelung). Damit werden nicht nur eine höhere Miniaturisierung und ein niedrigerer Stromverbrauch ermöglicht, sondern auch die Antriebsgeräusche werden für einen leisen Betrieb reduziert.

Durch die wachsende Komplexität und Drehzahl von Elektronikgeräten erhöhen sich die Nachfrage nach sowie die Einsetzbarkeit von Motortreibern für Kühlgebläse. Aufgrund bestimmter Motoreigenschaften wie der Genauigkeit bei der Signalerkennung war es bislang üblich, eine diskrete 2-Chip-Ausführung zu verwenden, die aus einem separaten Hall-IC und Motortreiber besteht. Durch die Tendenz zu niedrigerer Größe und höherer Miniaturisierung ist kleinere, dünnere Komponenten und weniger Außenteile erforderlich. Dadurch ließ sich ein Treiber-IC entwickeln, der in Hall-Element beinhaltet.

Folglich hat ROHM CMOS-Verfahren und unternehmenseigenen Schaltungstechnologien angewendet, um die Chipgröße zu verringern. Da in die Treiber ein Hall-Element integriert ist, wird kein separates Element benötigt. Die Treiber haben dieselbe Größe und Dicke wie herkömmliche Hall-ICs, wodurch sich die Montagefläche erheblich reduziert. Auch eine digitale AGC-Funktion ist enthalten – einmalig in der Branche. Zusammen mit einer linearen Hall-Signal-Erkennung und einem PWM-Antrieb mit Softschaltung werden Schwankungen der Hall-Signal-Wellen auf ein Minimum reduziert. Dadurch werden eine bessere Rotationseffizienz und ein verbessertes Geräuschverhalten erzielt.

Preis: $1,52 pro Stück (Muster)
Verfügbarkeit: Jetzt (OEM-Bestellmengen)

Hauptmerkmale

  1. Der branchenweit erste Treiber mit integriertem Hall-Element und digitaler AGC-Funktion (Automatische Verstärkungsregelung für verbessertes Geräuschverhalten)
    Hall-Signale reagieren empfindlich auf Umgebungsänderungen innerhalb des Gebläsemotors, wodurch es zu Amplitudenänderungen kommen kann. Wenn beispielsweise der Rotor im Gebläsemotor rotiert, steigt oder sinkt die Amplitude um einen bestimmten Wert. In der Regel gilt, dass bei niedrigem Abstand die Empfindlichkeit und somit auch die Hall-Amplitude steigt. Zudem können sich Unterschiede in der magnetischen Feldstärke des Magneten auf die Temperatureigenschaften des Hall-Elements auswirken. Durch die integrierte AGC-Funktion wird die Amplitude korrigiert, sodass eine erstklassige Leistung und ein optimales Geräuschverhalten erzielt werden.

    1. Große Hall-Amplitude (Ursachen: Geringer Rotorabstand, starker Magnet) Große Hall-Amplitude


    2. Kleine Hall-Amplitude (Ursachen: Großer Rotorabstand, schwacher Magnet) Kleine Hall-Amplitude

  2. Der PWM-Antrieb mit Softschaltung sorgt für bessere Rotationseffizienz und ein verbessertes Geräuschverhalten
  3. Das dünne, kompakte Gehäuse führt zu einer Verkleinerung der Motoreinheit

Terminologie

  • AGC-Funktion (AGC: Automatic Gain Control – Automatische Verstärkungsregelung)
    Die Automatische Verstärkungsregelung ist eine Art Hilfsschaltung, welche den Ausgangspegel unabhängig vom eingehenden Signal (hoch/niedrig) konstant hält. Sie erhöht/verringert die Empfindlichkeit auf Grundlage des eingehenden Signals und regelt somit Signaländerungen und hält den Ausgangspegel konstant.
  • PWM-Antrieb mit Softschaltung
    Dieser Antrieb ändert das PWM-Tastverhältnis je nach Ausgangsschaltung vor und nach dem Hall-Signal, sodass eine reibungslose Ausgangsschaltung erzielt wird. Dies führt zu einer Verbesserung der Rotationseffizienz und des Geräuschverhaltens des Motors.