Gebläsemotortreiber mit integriertem Hall-Element

Gebläsemotortreiber mit integriertem Hall-Element

*ROHM-Studie von November

Übersicht | Highlight 1 | Highlight 2 | Highlight 3 | Produktpalette | Anwendungen

Übersicht

ROHM bietet die Gebläsemotortreiber der Serie BU6909AGFT mit integriertem Hall-Element, die sich ideal für Kühlgebläse in Notebook-PCs, Tablets, Spielkonsolen usw. eignen. Zu den zusätzlichen Merkmalen gehören ein kompaktes Gehäuse, die Automatische Verstärkungsregelung, ein PWM-Antrieb mit Softschaltung für leisen Betrieb sowie eine Standby-Funktion, welche den Batterieverbrauch auf ein Minimum reduziert.   TSSOF6

Highlight 1: Integriertes Hall-Element für höhere Platzeinsparungen

Dank des integrierten Hall-Elements wird nicht nur die Anzahl der Außenkomponenten verringert, sondern der gesamte IC wird auf die Größe und Dicke eines typischen Hall-Elemente-IC reduziert. Dadurch werden erhebliche Platzeinsparungen ermöglicht.   Integriertes Hall-Element für höhere Platzeinsparungen

Highlight 2: PWM-Antrieb mit Softschaltung

Mit dieser Funktion wird das PWM-Tastverhältnis je nach Hall-Signal vor und nach der Ausgangsphasenschaltung geändert. Dadurch wird eine reibungslose Ausgangsstromregelung erzielt. Eine integrierte AGC-Funktion – einmalig in der Branche. Durch die lineare Hall-Signal-Erkennung in Kombination mit einem PWM-Antrieb mit Softschaltung werden zudem Schwankungen der Hall-Signal-Wellen auf ein Minimum reduziert. Dadurch werden eine bessere Rotationseffizienz und ein verbessertes Geräuschverhalten erzielt.

Highlight 3: Mit der AGC-Funktion wird das Geräuschverhalten über die Verstärkungsregelung korrigiert

Die Automatische Verstärkungsregelung ist eine Art Hilfsschaltung, welche den Ausgangspegel unabhängig vom eingehenden Signal konstant hält. Bei einem schwachen Eingangssignal erhöht sich die Empfindlichkeit, während bei stärkeren Eingangssignalen die Empfindlichkeit sinkt. Auf diese Weise lässt sich das Eingangssignal ändern, um den Ausgangspegel konstant zu halten.
Hall-Signale reagieren empfindlich auf Umgebungsänderungen innerhalb des Gebläsemotors, wodurch es zu Amplitudenänderungen kommen kann. Beispielsweise steigt oder sinkt die Amplitude abhängig von der Rotation des Rotors im Gebläsemotor. In der Regel gilt Folgendes: Je größer der Abstand wird, umso mehr erhöht sich die Empfindlichkeit und umso mehr steigt die Hall-Amplitude. Zudem bestehen Unterschiede in der magnetischen Feldstärke des Magneten, die sich auf die Temperatureigenschaften des Hall-Elements auswirken. Mit der AGC-Funktion werden diese Faktoren korrigiert. Dadurch werden eine optimale Amplitude sowie ein erheblich verbessertes Geräuschverhalten erzielt.
 
Fall 1: Größere Hall-Amplitude (Primäre Ursachen: Rotorabstand zu niedrig, Magnetfeld zu stark)
Fall 1: Größere Hall-Amplitude (Primäre Ursachen: Rotorabstand zu niedrig, Magnetfeld zu stark)
 
Fall 2: Kleinere Hall-Amplitude (Primäre Ursachen: Rotorabstand zu groß, Magnetfeld zu schwach)
Fall 2: Kleinere Hall-Amplitude (Primäre Ursachen: Rotorabstand zu groß, Magnetfeld zu schwach)

Produktpalette

Internes Hall-Element
Teilenr. Versorgungsspannung[V] Io max
[mA]
Ausgangssättigungsspannung[V] Drehzahlregelung AGC-Funktion Gehäuse
(mm)
BU6909AGFT 1,8~5,5 800 Oberer und unterer Gesamtwert: 0,16
(Io=200 mA)
PWM TSSOF6
(2,9×3,8×0,75)

Anwendungen

Dünne, kompakte Gebläsemotoren wie Kühlgebläse für Notebook-PCs

ROHM arbeitet an modernsten Technologien zur Entwicklung von Produkten und Lösungen, die auf die Kundenanforderungen zugeschnitten sind.

Klicken Sie hier, um mehr über unsere Produkte zu erfahren