LAPIS Semiconductor führt LAPIS Development Kit ein, um den anwendungsspezifischen Entwurfsprozess mit seinen Mini Low Power Microcontroller-Produkten zu optimieren

Das umfassende und funktionsreiche Kit ermöglicht es Embedded OEMs, einfach mit der Erstellung von Stromkreisen und Programmen rund um die neuen leistungsstarken LAPIS-Mikrocontroller zu beginnen und so die Markteinführungszeit deutlich zu reduzieren.

 

Santa Clara, Kalifornien – 1. April 2014 – LAPIS Semiconductor Co. Ltd., ein Unternehmen der ROHM-Gruppe, hat heute das LAPIS Development Kit für seine neueste Mini Low Power Microcontroller-Produktreihe eingeführt. Bei dem LAPIS Development Kit von LAPIS Semiconductor handelt es sich um ein umfassendes Tool, das Entwicklung und Bereitstellung eines breiten Spektrums eingebetteter Systemanwendungen, umfassender Peripheriegeräte, erweiterter Betriebsspannungen und -temperaturbereiche sowie einer hohen elektrischen Störimmunität von Mikrocontrollern der ML610Q100-Reihe von LAPIS Semiconductor beschleunigt. Dieses funktionsreiche Kit beinhaltet die gesamte Codeentwicklungs- und Debugging-Software sowie Hardware, die für die Realisierung der Leistung, Flexibilität und Designmöglichkeiten erforderlich sind, die sich mit der neuesten Mini Low Power Microcontroller-Reihe von LAPIS Semiconductor erzielen lassen.

Um es Technikern zu ermöglichen, einfach mit der Entwicklung von Stromkreisen und Programmen zu beginnen, leitet das LAPIS Development Kit alle E/A-Pins an einen Prototypbereich auf der Entwicklungsplatine um. Dies ermöglicht eine einfache und schnelle individuelle Prototyperstellung mit bequemem Zugriff auf alle kombinierten 40 E/A-Pins der beiden Mikrocontroller (ML610Q111 und ML610Q112) auf der Platine sowie auf die Strom- und Erdungsschiene. Darüber hinaus gibt es zwei universelle Sockel mit allgemeinen Pin-Funktionen, die eine direkte Verbindung mit Zusatzplatinen des Kunden oder mit künftigen Entwicklungsplatinen von LAPIS Semiconductor ermöglichen. Diese universellen Sockel sind mit dem GPIO-Port an Raspberry Pi®-Ein-Platinen-Computern kompatibel, sodass bereits vorhandene Hochleistungsperipherieplatinen genutzt werden können. Darüber hinaus verfügt das Kit über eine integrierte USB-zu-UART-Schnittstelle, um die Kommunikation zwischen einem beliebigen Computer und den Mikrocontrollern über USB zu vereinfachen. Das Kit beinhaltet ein Beispielprojekt, das eine PC-basierte grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface, GUI) für die direkte Steuerung von Eingangs- und Ausgangsfunktionen auf dem entsprechenden Gerät bietet Die Verwendung der GUI macht das Schreiben von Code für einfache E/A-Funktionen der Mikrocontroller überflüssig.

„Von der Zusammenarbeit mit unseren Kunden wissen wird, dass es wichtig ist, sie bei der einfachen und schnellen Entwicklung zu unterstützen, damit sie ihren Wettbewerbsvorteil wahren können. Unser Team bei LAPIS Semiconductor hat das LAPIS Development Kit speziell dazu entwickelt, die Erstellung individueller Add-on-Platinen zu vereinfachen", sagt Carl Schell, Entwickler und Anwendungstechniker bei LAPIS Semiconductor. „Bei dem LAPIS Development Kit handelt es sich um ein umfassendes, kostengünstiges und intuitives Entwicklungstool zur Evaluierung und Durchführung der Funktionen, die für eine reibungslose Anwendungsentwicklung mit unseren neuesten energiesparenden Mikrocontrollern erforderlich sind. Und wir werden das Kit künftig weiter verbessern, um zusätzliche Sensor- und Überwachungsgeräte von ROHM zu unterstützen."

Bei der kürzlich bekannt gegebenen Mini Low Power Microcontroller-Reihe von LAPIS Semiconductor handelt es sich um leistungsstarke 8-Bit-CMOS-Mikrocontroller, die über eine Reihe integrierter Peripheriestromkreise sowie über interne Low- und High-Speed-Oszillatoren verfügen, die die Taktung auf bis zu 8 MHz (8-MIPS) maximieren. Die neueste Mikrocontrollerreihe von LAPIS Semiconductor verfügt über eine einzigartige 4-Phasen-Pipeline, die eine extrem effiziente Verarbeitung einer Anweisung pro Taktzyklus ermöglicht. Diese neueste Reihe leistungsstarker Mikrocontroller stellt eine optimale Lösung für ein breites Spektrum an Anwendungen dar, wie z. B. integrierte Motorsteuerung, Energiegewinnung, Sensoren und Knoten zur Unterstützung des Internets der Dinge, Audio- und Sprachsteuerung, Rauch- und Feuererkennung, Sicherheit und Zugangskontrolle, Batteriemanagement, Endverbrauchergeräte, Beleuchtungssteuerung sowie Energieüberwachung und -messung. Diese Anwendungsfälle werden durch das äußerst kleine Gehäuse, den geringen Energiebedarf, den breiten Betriebsspannungsbereich, die hohe Rechenleistung und die dedizierten Steuerungsfunktionen der Mini Low Power Microcontroller von LAPIS Semiconductor optimal bedient. Darüber hinaus verfügen die Mikrocontroller über ein weiteres einzigartiges Merkmal: Der Zeitreferenzstromkreis ist vollständig in das Gerät integriert. Hierdurch sind externe Kristall- oder andere Peripheriekomponenten überflüssig.

Preis: 99 USD
Verfügbarkeit: Aktuell in Massenproduktion
Lieferung: 14 Wochen nach Bestelleingang

Anwendungen
  • Akkubetriebene Geräte, sekundäre PoLs, dezentrale Stromversorgung
  • Stromversorgung in:
    • LCD-TV-Geräten
    • Breitband-/Kommunikationsgeräten
    • Druckern
    • Notebooks/Tablets, Servern
    • Gaming-Geräten
    • Speichergeräten (HDDs/SSDs)

Weitere Informationen zum LAPIS Development Kit erhalten Sie hier oder per E-Mail an Lapidevkitsupport@rohmsmeiconductor.com.

Informationen zu LAPIS Semiconductor:
LAPIS Semiconductor (zuvor OKI Semiconductor) ist ein Unternehmen der ROHM-Gruppe. Weitere Unternehmens- und Produktinformationen finden Sie auf der Website des Unternehmens.

Raspberry Pi® ist eine Marke der Raspberry Pi Foundation. Andere hierin aufgeführten Namen und Marken sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber.

Weitere Informationen

ROHM Semiconductor 2323 Owen Street Santa Clara CA 95054, USA Telefon: (+1) 408-720-1900 E-Mail: rohmmarketing@rohmsemiconductor.com

LAPIS-Entwicklungsplatine