ROHM soll dedizierten Energiemanagement-IC für den Intel® Atom™-Prozessor mit 14-nm-Technik für Tablets liefern

Dienstag, 7. April 2015

Kyoto, Japan und Santa Clara, Kalifornien – 7. April 2015 – ROHM Co., Ltd. (TSE: 6963) hat die Produktionsfreigabe eines dedizierten Energiemanagement-IC (Power Management Integrated Circuit, PMIC), des BD2613GW, bekannt gegeben, der die nächste Generation der Intel® Atom-Prozessoren mit 14-nm-Technik für Tablets unterstützen soll. Beim PMIC von ROHM handelt es sich um eine hochintegrierte Energiemanagement-Lösung mit branchenführender Energieeffizienz, die auf ultraflache Tablets ausgerichtet ist.

WLCSP-Gehäuse

Takahiro Ota, Geschäftsführer des strategischen Hauptsitzes von ROHM, sagte: „Dieser BD2613GW ist ein Nachfolger-PMIC des BD2610GW, der die aktuellen Intel-Prozessoren für Tablets, die Z3700-Reihe der Atom-Prozessoren, unterstützt. Dieser neue PMIC mit einem Chip vereint alle essenziellen Leistungs-FETs im gleichen WLCSP-Gehäuse wie sein Vorgänger, der BD2610GW. Er eignet sich am besten für Android- oder Windows-basierte Tablets, die das 14-nm-basierte SoC von Intel nutzen, und bietet hierbei branchenführende Kostenoptimierung.

„Energiemanagement ist ein wichtiger Faktor für unsere auf Tablets ausgerichtete Plattform. Intel arbeitet gerne mit ROHM zusammen, um eine optimale Leistungsentfaltung für unsere nächste Generation von Intel Atom-Prozessoren für Tablets zu gewährleisten",sagte Tom Shewchuk, Leiter der Abteilung Tablet Component Enabling bei Intel.

ROHM Co., Ltd. ist ein branchenweit führender Hersteller von System-LSI, diskreten Komponenten- und Modulprodukten, in denen modernste Halbleitertechnologie zum Einsatz kommt. Das proprietäre Produktionssystem von ROHM, das fortschrittlichste Automationstechnologie enthält, ist ein wesentlicher Faktor zur Sicherung der Stellung des Unternehmens in der Branche der elektronischen Komponenten. Als vertikal integriertes Unternehmen ist ROHM dazu in der Lage, schnell, effizient und auf kostengünstige Weise in hohem Maße angepasste Produkte für Unterhaltungs- und Haushaltselektronik sowie für den Automobil- und Industriesektor herzustellen.

Die ROHM-Gruppe unternimmt darüber hinaus Schritte, um Kunden weltweit eine beständige Produktversorgung zu gewährleisten – selbst bei Katastrophen oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen. Dies erreichen wir beispielsweise, indem wir weiterhin unsere Produktionskapazität erweitern, um den Marktanforderungen gerecht zu werden, indem wir unser Produktionssystem auf mehrere Standorte aufteilen und das Inventarmanagement optimieren (Sicherheitsbestand) und indem wir Produktionsgeräte und -prozesse besser vor Katastrophen schützen.