Chipsätze für hochauflösende Bedientafeln im Automobilbereich

Chipsätze für hochauflösende Bedientafeln im Automobilbereich

Übersicht

Chipsätze für Anwendungen im Automobilbereich

Diese Chipsätze sind für den Betrieb und die Steuerung HD/FHD-fähiger, hochauflösender LCD-Bedientafeln ausgelegt und werden zunehmend auch für Instrumententafeln, Seitenspiegel, Navigationsgeräte und andere Fahrzeugsysteme verwendet. Die eingebauten Komponenten umfassen Gammakorrektur-ICs, Timing-Controller, Source-Treiber und Gate-Treiber zum Betrieb der Bedientafel sowie ein Energiemanagement-IC zur Sicherstellung eines optimalen Treiberbetriebs. Konventionelle LCD-Bedientafeln im Automobilbereich sind typischerweise mit kundenspezifischen Komponenten und Designs konfiguriert. Im Gegensatz dazu wurde die Fertigung von hochauflösenden LCD-Bedientafelmodulen dank der neuen Chipsätze von ROHM extrem vereinfacht.

Chipsatz-Konfiguration

[Konstruktion]

Konstruktion

Chipsätze von ROHM sind für eine Vielzahl von Spezifikationen ausgelegt und ermöglichen somit, hochauflösende HD/FHD-fähige Bildschirme zu konfigurieren. Außerdem ist der Timing-Controller zur Überprüfung des Chipsatz-Betriebs mit einer Fehlererkennungsschaltung ausgestattet.
Die Einstellung kann für jeden Ausgang im Energiemanagement-IC durch Überschreiben des Werts im internen Register geändert werden. Dies reduziert den Verbrauch von Entwicklungsressourcen erheblich und wirkt an einem allgemeinen Platinendesign mit.

Merkmal: Unterstützung der Funktionssicherheit

Jeder in den Chipsatz integrierte IC beinhaltet eine Funktion für wechselseitiges Erfassen des erwarteten Fehlermodus.
Folglich ist es möglich, Fehler der Bedientafel zu erkennen und zu bestätigen und Feedback zu Informationen wie Eingangssignalen des LCD sowie Peeling/Ausfall des LCD-Treibers zu geben.
Das Einführen der Funktionssicherheit trägt zur Vermeidung von schweren Unfällen bei, die durch Störungen der Monitore des Tachometers, der Seitenspiegel und anderer Systeme verursacht werden können.

Beispiele LCD-Fehlererkennung durch Chipsatz Funktionssicherheit
LCD-Fehler
modus
Schwarzer Bildschirm Freeze/Burn-In Bildschirmverzögerung
Abweichung
Auftreten
Ort
Erwarteter
IC-Fehler
Basierend auf
Abweichung
Auftreten
PMIC ①Abschaltung - -
Timing-
Controller
②LVDS-Signalfehler
③Fehler des internen Registers
⑦LVDS-Signalfehler -
Source
-Treiber
④Fehler Eingangsspannung
← PMIC erkannt
⑤Kein Eingangssignal
← T-CON erkannt
⑥Fester Ausgang niedrig
⑧Unbestimmtes Eingangssignal -
Gate
-Treiber
- ⑨Fehler Eingangssignal
← T-CON erkannt
⑩Fehler Eingangsspannung
← PMIC erkannt