Rohm Newslanding

ROHM kündigt weltweit ersten rauschunempfindlichen Operationsverstärker an

Beispiellose Störunempfindlichkeit erhöht die Zuverlässigkeit und vereinfacht das Design von Sensoranwendungen im Automobilbereich

ROHM bietet mit der BA8290xYxx-C-Serie automotive-qualifizierte Operationsverstärker, die sich durch eine überragende Störunempfindlichkeit auszeichnen. Die Ausgangsspannungsschwankungen werden auf allen Frequenzbändern auf weniger als ±1 % begrenzt, verglichen mit ±3,5 % bis ±10 % bei konventionellen Standardprodukten. Somit können z.B. Sensorsignale ohne weitere Maßnahmen zur Rauschunterdrückung verstärkt werden, was den Designaufwand signifikant reduziert und zu einer gesteigerten Zuverlässigkeit beiträgt. Die neue Serie eignet sich insbesondere für Automobilanwendungen, bei denen Sensoren zusammen mit den Kernsystemen für Elektrofahrzeuge (EV) und Hybrid-Elektrofahrzeuge (HEV) zum Einsatz kommen.

Die neuesten Automobilsysteme erreichen durch den Einsatz von Steuergeräten und Sensoren, die Temperatur, Beschleunigung und Strom regeln und optimieren, einen sparsameren Kraftstoffverbrauch und höhere Sicherheit. Durch die zunehmende Digitalisierung und höhere Elektronikdichte in Automobilsystemen verstärkt sich jedoch auch die EMV Problematik da jedes zusätzliche Bauteil eine potentielle Störquelle darstellt. Dies stellt Sensoren und andere Kleinsignalgeräte vor erhebliche Probleme. Da es äußerst schwierig ist, individuelle Rauschquellen während der Entwicklung zu erkennen, muss die Evaluation des Rauschens nach dem Einbau erfolgen. Wurde das Design der Rauschunterdrückung nicht sorgfältig durchgeführt, sind bei fehlgeschlagenen Anwendungstests größere Modifikationen erforderlich (mit erhöhten Kosten und längerer Entwicklungszeit).

Als Reaktion darauf hat ROHM die weltweit ersten Operationsverstärker entwickelt, die Rauscheffekte in Automobil-Sensorapplikationen quasi eliminieren. Dazu nutzt das Unternehmen eine vertikal integrierte Produktion mit Analogdesigntechnologien und Bipolar-Prozessen.

Erste Operationsverstärker, die keine Maßnahmen gegen Rauschen benötigen

ROHM kombiniert bei der BA8290xYxx-C-Serie seine bewährten Analogtechnologien: Schaltungsdesign (neue Schaltungen zur Rauschunterdrückung), Layout (basierend auf langjähriger Analogexpertise) und bipolare Prozesse. Durch diesen Ansatz reduziert ROHM nicht nur die Anzahl der für die Rauchunterdrückung benötigten Komponenten (drei RC-Filter für Eingang, Ausgang und Stromversorgung), sondern meistert auch die mit dem Rauschen verbundenen Herausforderungen bei der Entwicklung von Kfz-Elektroniksystemen. Gleichzeitig wird der Designaufwand reduziert und die Zuverlässigkeit erhöht. In Zukunft will ROHM auch für den industriellen Markt Operationsverstärker mit hoher Rauschunterdrückung anbieten.

Unterstützt die weltweiten Anforderungen im Automobilbereich

Die BA8290xYxx-C-Serie ist gemäß des AEC-Q100-Standards für Automobilanwendungen qualifiziert. Sie zeichnet sich durch eine niedrige Stromaufnahme von 0,5 mA (BA82904YF-C/BA82904YFVM-C) bzw. 0,7 mA (BA82902YF-C/BA82902YFVM-C) aus. Die ICs sind in vier Versionen mit zwei oder vier Operationsverstärkern und einem Versorgungsspannungsbereich von 3,0 V bis 36 V erhältlich. Ihre Eingangs-Offset-Spannung liegt bei typisch ±2 mV bzw. maximal ±6 mV, der Eingangsspannungsbereich zwischen VEE und VCC-1,5V. Der Betriebstemperaturbereich beträgt –40 °C bis +125 °C. Als Gehäuseversionen stehen SOP8 (BA82904YF), MSOP8 (BA82904YFVM-C), SOP14 (BA82902YF-C) und SSOP-B14 (BA82902YFVM-C) zur Verfügung. Die Pin-kompatiblen Gehäuse ermöglichen den einfachen Austausch mit vorhandenen Standardprodukten.

Weitere Anwendungen

  • Inverter für EV/HEV
  • Steuergeräte
  • Automatikgetriebe
  • Elektrische Servolenkung
  • Fahrzeuglampen
  • Kfz-Klimaanalagen
  • Ladegeräte für EVs
  • Fahrzeugnavigation
  • Kombischalter

…und andere Kfz-Elektroniksysteme und Schaltungen, die von Rauschen beeinträchtigt werden.

Verfügbarkeit

Muster der BA8290xYxx-C-Serie sind ab sofort verfügbar, OEM-Stückzahlen ab Juni 2018.

Weitere Informationen zum neuen Produkt gibt es auf der SPS IPC Drives auf dem Messestand von ROHM Semiconductor in Halle 1, Stand 320.