16-Bit-Universal-MCUs mit integrierten Sicherheitsfunktionen

Branchenführendes Portfolio deckt ein breites Anwendungsspektrum ab, von Haushaltsgeräten bis zu industriellen Anlagen

LAPSIS 6-bit General-Purpose MCUs

Das zur ROHM Group gehörende Unternehmen LAPIS Semiconductor kündigt mit ML62Q1300/1500/1700 eine Reihe universeller Mikrocontroller (MCUs) mit 16-Bit-CPU-Kern an. Die neuen MCUs eignen sich ideal für Konsumgüter, Haushaltsgeräte, Alarmvorrichtungen, Sicherheitsanwendungen und kleine industrielle Anlagen.

Mikrocontroller, die im schnell wachsenden Markt für Haushaltsgeräte und kleine Industrieanalgen eingesetzt werden, benötigen eine Vielzahl von Gehäusetypen und Programmspeicherkapazitäten. Auf diese Weise können sie die sich ständig ändernden Anforderungen von Anwendungen erfüllen, die schrittweise neue Funktionen und Merkmale erhalten und gleichzeitig eine höhere Leistung liefern. Da viele dieser Geräte täglich im Einsatz sind, gewinnt das Thema Sicherheit zunehmend an Bedeutung. MCUs, die den Kern dieser Geräte bilden, müssen deshalb über Sicherheitsfunktionen verfügen, die das System unter allen Bedingungen steuern können.

Als Reaktion darauf bieten die störungsunempfindlichen ML62Q1300/1500/1700-MCUs von LAPIS Semiconductor zahlreiche Sicherheitsfunktionen. Diese entsprechen 13 Normen der IEC60730-Richtlinie zum Schutz von Haushaltsgeräten, einschließlich einer Selbstdiagnosefunktion zur Erkennung interner Fehler. Damit lassen sich Systeme vor unerwarteten Situationen schützen. Diese können sowohl bei MCUs auftreten, die in der immer anspruchsvolleren Konsumgüterelektronik eingesetzt werden, als auch im Bereich der kompakten Industrieanlagen, die selbst unter rauen Bedingungen mit extremen Störungen und hohen Temperaturen einen stabilen Betrieb erfordern.

Broad package lineup, large capacity ROM Supports everything from simple appliances to sophisticated multifunctional consumer and industrial equipment

Ein umfangreiches Portfolio, bestehend aus 120 Modellen mit verschiedenen Gehäusetypen und Programmspeicherkapazitäten, unterstützt ein breites Anwendungsspektrum. Darüber hinaus stehen Starterkits zur Verfügung, die die Evaluierung des LCD-Betriebs und der kapazitiven Schaltung auf Anwendungsebene erleichtern. Ein Referenzboard erlaubt dem Anwender die Entwicklung kundenspezifischer Anwendungsprogramme.

Die Starterkits und das Referenzboard sind kompatibel mit der neuen LEXIDE-U16-Entwicklungsumgebung von LAPIS Semiconductor. (Diese steht auf der Website von LAPIS Semiconductor zum Download zur Verfügung). Die neue Entwicklungsumgebung arbeitet unter der Open-Source-Plattform Eclipse. Diese bietet nicht nur eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche und erweiterte Funktionalität, sondern gewährleistet neben einer hohen Entwicklungseffizienz auch eine nahtlose Kompatibilität mit Eclipse-Umgebungen anderer Unternehmen. Die MCUs sowie das Starterkit Kapazitive Schaltung ML62Q1000 und das Referenzboard ML62Q1367 werden ab März über Online-Distributoren erhältlich sein; weitere Produkte werden nach und nach verfügbar sein.

Wesentliche Merkmale

1. Unterstützt 13 Sicherheitsnormen der IEC60730-Richtlinie zum Schutz von Haushaltsgeräten

Da der Mikrocontroller Peripheriekomponenten steuert, lassen sich Fehler im Voraus erkennen und Fehlfunktionen durch regelmäßige Diagnose vermeiden. Die MCU muss aber auch in der Lage sein, interne Fehler zu erkennen und den Betrieb zu beenden, bevor sie in den Ausgangszustand zurückkehrt.

· Erfüllt 13 Normen in Bezug auf die Hardware-Sicherheit

· Quellcode-Software-Beispiele zur Selbstdiagnose, die unter Verwendung der IEC60730-1 Class B Software-Bibliothek bereitgestellt werden

Safety Functions

2. Breites Portfolio mit 120 Modellen bietet unübertroffene Kompatibilität

Die breite Palette der MCUs von LAPIS Semiconductor ist in verschiedenen Gehäusetypen und Programmspeicherkapazitäten erhältlich. Sie unterstützt den Markt für Haushaltsgeräte und kompakte Industrieanlagen, die immer anspruchsvoller und multifunktionaler werden. Anwender haben damit die Möglichkeit, die ideale Lösung für die Systemanforderungen (z.B. Montagefläche, Kosten) auszuwählen.

LAPIS wide range of MCUs

Entwicklungswerkzeuge

LAPIS Semiconductor bietet Starterkits und ein Referenzboard zur Erstellung von Anwendungsprogrammen, die den Entwicklungsaufwand reduzieren.

Product Name Part Number Description
ML62Q1000 MCU,Starterkit SK-BS01-D62Q1577TB ML62Q1577

Referenzboard

EASE1000 V2 Emulator, Software, etc.
ML62Q1000 LCD Starterkit SK-AD02-D62Q1747TB ML62Q1747

Referenzboard

ML62Q1600 LCD-Board

EASE1000 V2 Emulator, Software, etc.
ML62Q1000 Kapazitiver Schalter Starterkit SK-AD01-D62Q1367TB ML62Q1367

Kapazitiver Schalter

Applikationsboard

EASE1000 V2 Emulator, Software, etc.
ML62Q1000 Referenzboard RB-D62Q1367TB32
RB-D62Q1552GA64
RB-D62Q1722GA64
RB-D62Q1577TB100
RB-D62Q1747TB100
Referenzboard (mit Onboard-MCU)
On-chip Emulator EASE1000 V2 EASE1000 V2 On-chip emulator
Reference Board/Starter Kit Configuration

3. LEXIDE-U16-IDE (Integrated Development Environment) nutzt die populäre Eclipse-Plattform.

Die LEXIDE-U16-Entwicklungsumgebung von LAPIS Semiconductor basiert auf der Open-Source-Eclipse-IDE mit CDT-Plug-in (C/C++ Development Tooling). Im Vergleich zur bestehenden IDEU8 von Lapis wurden die Editorfunktion erweitert, die Funktionsfähigkeit der Dateien verbessert und ein Tool zur Berechnung der Stack-Größe hinzugefügt. Es ist nun möglich, den proprietären DTU8-Debugger, das LCD-Image-Tool, den Flash-Multi-Writer MWU16, das SCU16-Tool zur Stack-Größen-Berechnung und andere Programme aufzurufen. Dadurch erreicht die LEXIDE-U16 nicht nur eine hohe Entwicklungseffizienz, sondern gewährleistet auch die Kompatibilität mit Eclipse-Umgebungen anderer Unternehmen.

Einfach zu bedienender, voll funktionsfähiger Editor

Auto-Komplementierungsfunktion für Code: Ergänzende Variablennamen, Funktionsnamen etc. (mit Rechtschreibprüfung)

Code-Navigationsfunktion: Einbinden von Kette, Browser, Funktionsaufruf-Hierarchie, Sprung zur Funktion/Variablendeklaration

Folding-Funktion: Folding- und Anzeigefunktionen und Strukturen

Refactoring-Funktion: Massenänderung von Funktions- und Variablenname

Syntaktische Farbfunktion: Farbcodierte Grammatik, SFR (Special Function Register), Zustandserfassung etc.

Einfache Berechnung der Stack-Größe
Zeigt die maximale Stack-Größe und den entsprechenden Aufrufbaum im Konsolenfenster von LEXIDE-U16 oder als Dateiformat an. Erleichtert die Portierung bestehender IDEU8-Integrationsprojekte auf LEXIDE-U16.

LEXIDE-U16

LEXIDE-U16 kann von der Customer-Support-Page auf der Website von LAPIS Semiconductor heruntergeladen werden. (Erfordert die Registrierung der Seriennummer des Entwicklungswerkzeugs von LAPIS Semiconductor).

URL: https://www.lapis-semi.com/cgi-bin/MyLAPIS/regi/login.cgi

 

Spezifikationen der ML62Q1300/1500/1700-Reihe

 
Parameter Spezifikationen
CPU Original Lapis Semiconductor mit Hochleistungs-16-Bit-RISC-Kernen
Sicherheitsmerkmale Unterstützt 13 Sicherheitsfunktionen nach den Vorschriften der IEC60730
Hohe Störfestigkeit Über ±30 kV (indirekte Entladung über Kontakte, Untersuchung von Lapis Semiconductor)
Flash ROM 16KB-512KB
RAM 2KB-32KB
Daten-Flash 2KB-8KB
10-bits ADC 6-16 Kanäle
Analogkomparator 1 – 2 Kanäle
8-bits DAC 0 – 1 Kanal
LCD-Treiber 3 com – 8 com × 24 seg bis 60 seg (nur ML62Q1700)
Betriebstemperatur -40ºC ~ 105ºC
Versorgungsspannung 1.6V ~ 5.5V
Anzahl der Pins 16, 20, 24, 32, 48, 52, 64, 80 und 100 Pins
Gehäusetyp WQFN16、SSOP16、TSSOP20、WQFN24、WQFN32、TQFP32、,TQFP48、TQFP52、TQFP64、QFP64、QFP80、QFP100、TQFP100