Thermodruckköpfe

Thermodruckköpfe sind Vorrichtungen, die hauptsächlich für den Druck mithilfe von thermisch sensiblen Materialien (z. B. Thermopapier oder Thermotransferband) eingesetzt werden, indem auf einem Substrat angebrachte Widerstände mit Strom versorgt werden, um Wärme zu erzeugen.

Kostengünstiges Thermopapier ist unkompliziert in der Handhabung, weitgehend wartungsfrei und wird in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter Faxgeräte, Drucker und Ticketsysteme.

Außerdem hat sich durch verbesserte Eigenschaften wie Aufzeichnungsqualität und -geschwindigkeit der Anwendungsbereich erweitert.

Dick- und Dünnschichttypen (Thermodruckköpfe)

Allgemein werden Druckköpfe je nach Herstellungsverfahren, -materialien und -struktur in Dick- und Dünnschichtdruckköpfe unterteilt.
ROHM bietet beide Druckkopftypen an und daneben auch Hybridprodukte, bei denen Dick- und Dünnschichtelemente mit Originalkonfiguration kombiniert werden.

Verfahren Vergleich der Produktionsprozesse
Dickschicht Schichtbildung durch Siebdruck
(Bildung von Leitungsmustern durch Fotoätzung)
Dünnschicht Schichtbildung durch Zerstäuben oder Metallabscheidung
(Bildung von Leitungsmustern durch Fotoätzung)

[Vergleich der Herstellungsverfahren für Thermodruckköpfe]

Druckverfahren mit Thermodruckköpfen

Thermische Übertragungsverfahren

Thermische Übertragungsverfahren

Hierbei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem ein Farbstreifen auf Wachs- oder Harzbasis (Farbband) mithilfe von Wärme auf Material (z. B. Papier) geschmolzen (geklebt) wird.

Vorteile
  • Ausgezeichnete Beständigkeit gegen Wasser und Chemikalien
  • Kompatibel mit Normalpapier
Nachteile
  • Hohe Betriebskosten
  • Komplizierter Druckeraufbau
  • Kompliziertes Einlagern des Papiers/Streifens (Farbband)

Thermoverfahren

Thermoverfahren

Ein Druckverfahren, das mittels Kontakt von Wärmelementen mit Thermopapier (spezielles thermisch sensibles Papier) funktioniert. Dieses wird häufig in Quittungsdruckern eingesetzt.

Vorteile
  • Toner, Farbband oder Tinte nicht erforderlich
  • Einfacher Druckeraufbau
  • Einfach einlegbares Papier
Nachteile
  • Temperatur- und kratzempfindlich

ThermodruckköpfeProduktdetailseite

Merkmale der Thermodruckköpfe von ROHM

ROHM verfügt über branchenweit führendes Knowhow in den Bereichen Dickschichtproduktion, Dünnschichtabscheidung und Halbleiterfertigung durch ein optimiertes Produktionssystem sowie F&E im Bereich resistiver Elemente zur Wärmeerzeugung und Halbleiterlösungen wie Treiber-ICs zur Versorgung dieser Elemente.

Die Nutzung dieser fortschrittlichen Technologien ermöglicht ROHM die schnelle Kommerzialisierung von Dick- und Dünnschichtanwendungen sowie gleichzeitig eine führende Stellung in der Branche. Das Unternehmen bietet proprietäre, hochzuverlässige und leistungsstarke Lösungen an, die Dick- und Dünnschicht-Hybridkonfigurationen, ICs zur Steuerung des Wärmeverlaufs, spezielle Schutzglasuren und vieles mehr nutzen. ROHM ist zudem fähig, kundenspezifische Produkte zu entwickeln und herzustellen, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Benutzer zugeschnitten sind.