Shunt Widerstand

Was ist ein Shunt Widerstand ?

Früher wurde ein Widerstand, der parallel zu einem Amperemeter als Shunt zur Erweiterung des Strommessbereichs geschaltet ist, als Shunt Widerstand bezeichnet, doch in den letzten Jahren bezeichnete man mit Shunt Widerstand zusammenfassend solche Widerstände, die zur Erkennung von Schaltstrom verwendet werden.

Shunt Widerstand (Teiler)

Das Wort „Shunt“, das verschiedene Bedeutungen hat, darunter „Umleiten“, „Vermeiden“ und „Teilen“, bezieht sich üblicherweise auf einen Widerstand, der parallel zu einem Amperemeter angeordnet ist, um den Strom zu leiten.

Zur Messbereichserweiterung eines Amperemeters wird zur individuellen Stromversorgung ein Widerstand parallel geschaltet.

[Stromteiler]
Shunt Widerstand [Stromteiler]

Im: Zum Schaltkreis fließender Gesamtstrom
Ir: Zum Amperemeter fließender Strom
r: Interner elektrischer Widerstand des Amperemeters
R: Shunt Widerstand (Teiler)

 

So kann beispielsweise der Gesamtstrom (Im), der zum oberen Schaltkreis fließt, durch die folgende Gleichung ausgedrückt werden.

Im=Ir+Ir (r/R)=Ir (1+r/R)

Infolgedessen ist das Verhältnis des Gesamtstroms, der durch den Schaltkreis fließt, zum Strom, der durch das Amperemeter fließt, gleich

Im/Ir= (1+r/R)

Das heißt, (1+r/R) mal die Anzeige des Strommessers (Ir: durch das Amperemeter fließender Strom) ist der durch den Schaltkreis fließende Gesamtstrom.

Shunt Widerstand (Reihenschaltung)

In einer Schaltung, in der Widerstände in Reihe geschaltet sind, wird die Spannungsabfall am Widerstand erfasst und der in der Schaltung fließende Strom nach dem ohmschen Gesetz gemessen.

[Erkennungsschaltung]
Shunt Widerstand Erkennungsschaltung/Wandler

I: Zum Schaltkreis fließender Strom
R: Shunt Widerstand
V: Spannungsabfall am Widerstand

 

Wenn beispielsweise der Strom (I) fließt, wird am Widerstand ein Spannungsabfall (V) erzeugt.

Dieser Spannungsabfall kann mittels des ohmschen Gesetzes berechnet werden.

V = I × R(Ohmsches Gesetz)

Der durch den Schaltkreis fließende Strom kann durch Erfassen der Spannung (V) mittels einer Erkennungsschaltung gemessen werden.

Da Strom (I) und Spannung (V) proportional zueinander sind, kann die tatsächliche Abweichung des Stromwertes (I) als Änderung der erfassten Spannung (V) verwendet werden und für die Feedback-Steuerung und Schwellenüberwachung verwendet werden.

[Beispiel für Feedback-Steuerung]
[Beispiel für Schwellenüberwachung]
Shunt Widerstand Beispiel für Feedback-Steuerung, Beispiel für Schwellenuberwachung

Shunt Widerstand (Widerstände zur Stromerfassung)Zur Produktseite