Operationsverstärker

Dual-Supply / Single-Supply / Rail-to-Rail-Operationsverstärker

Operationsverstärker können anhand des Eingangs-/Ausgangsspannungsbereichs in 3 Haupttypen unterteilt werden: Dual-Supply, Single-Supply und Rail-to-Rail. Der Eingangs-/Ausgangsspannungsbereich der einzelnen Operationsverstärkertypen ist unten dargestellt.

Beispiel Eingangs-/Ausgangsspannungsbereich des Operationsverstärkers

Dual-Supply-Operationsverstärker

Da Operationsverstärker im Allgemeinen kleine Signale nahe 0 V verstärken, muss im bei einem Dual-Supply-Operationsverstärker VEE auf -1,5 V oder weniger eingestellt werden, wenn ein 0-V-Eingang erforderlich ist. Aus diesem Grund wird häufig eine negative Spannungsversorgung verwendet. Da sowohl eine positive als auch eine negative Versorgung erforderlich ist, spricht man von einem Dual-Supply-Operationsverstärker.

 > Rauscharme Operationsverstärker (Produktsuche)

 > Dual-Supply-Operationsverstärker mit niedriger Offset-Spannung (Produktsuche)

Single-Supply-Operationsverstärker(Ground Sense)

Bei der Eingabe von Signalen nahe von 0 V wird eine negative Spannung benötigt, wenn ein Dual-Supply-Operationsverstärker (Allzweck-Operationsverstärker) verwendet wird, aber ein Operationsverstärker, der die Eingabe ohne diese negative Spannung ermöglicht, wird als Single-Supply-Operationsverstärker bezeichnet. Er wird auch als Ground-Sense-Operationsverstärker bezeichnet, da er bis zum Masse-Eingangssignal arbeiten kann.

 > Ground-Sense-Operationsverstärker (Produktsuche)

 > Hochgeschwindigkeits-Ground-Sense-Operationsverstärker (Produktsuche)

 > Ground-Sense-Operationsverstärker mit niedrigem Versorgungsstrom (Produktsuche)

 > Rauscharme Ground-Sense-Operationsverstärker (Produktsuche)

 > Leistungsstarke Ground-Sense-Operationsverstärker (Produktsuche)

Rail-to-Rail-Operationsverstärker (Eingang/Ausgang Full Swing)

Durch den aktuellen Trend zum Energiesparen werden viele Geräte mit Niederspannung betrieben. Operationsverstärker müssen auch bei niedrigen Spannungen arbeiten, aber wenn VCC auf fast 5 V abfällt, kann ein Single-Supply-Operationsverstärker nur 1,5 V weniger als VCC einspeisen, was unpraktisch sein kann. Im Gegensatz dazu kann ein Rail-to-Rail-Operationsverstärker normal arbeiten, auch wenn die Eingangsspannung von VEE auf VCC schwankt.
Da er über den vollen Versorgungsspannungsbereich (VEE bis VCC) ein- und ausgeben kann, wird er oft als Eingang-/Ausgang-Full-Swing-Operationsverstärker bezeichnet.

 > Hochgeschwindigkeits-Eingang/Ausgang-Full-Swing-Operationsverstärker (Produktsuche)

 > Eingang-/Ausgang-Full-Swing-Operationsverstärker mit niedrigem Stromverbrauch (Produktsuche)

 > Rauscharme Ausgang-Full-Swing-Operationsverstärker (Produktsuche)

 > Full-Swing-Operationsverstärker mit niedriger Offset-Spannung (Produktsuche)

Schaltungsbeispiele für verschiedene Operationsverstärker finden Sie in den Application Notes unter dem unten stehenden Link.

 > Beispiele für Operationsverstärker-Anwendungsschaltungen (Application Notes)

Auf der nächsten Seite wird das Rauschverhalten definiert, das bei Operationsverstärkern ein wichtiges Thema ist.