Laserdiode <Was ist eine Laserdiode?>

Was ist eine Laserdiode?

Der Begriff „LASER“ in Laserdiode ist eine Abkürzung für „Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation“ (Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung). Eine weitere Bezeichnung hierfür lautet Halbleiterlaser. Die gängige Abkürzung für Laserdiode ist LD.

Ihr Hauptmerkmal ist die hohe Kohärenz, die es ermöglicht, Licht mit der gleichen Phase und Wellenlänge zu emittieren.

Die Laserschwingung wird durch die Verstärkung von Licht erreicht, welches durch die Strominjektion zwischen zwei Spiegeln erzeugt wird. Eine Laserdiode ist, einfach ausgedrückt, eine LED, die Licht mithilfe von Reflektoren verstärkt und emittiert.

【Lichtemission durch eine Laserdiode】

Laserdiode Optische Rückkopplungsschleife

Verbindungshalbleiter wie AlGaAs, InGaAIP, InGaN und ZnO werden typischerweise als Elementmaterial anstelle von konventionellem Silizium verwendet. Letzteres wird für LSIs, Transistoren und Dioden verwendet, die eine geringe Übergangswahrscheinlichkeit (Wahrscheinlichkeit, dass Strom in Licht umgewandelt wird) aufweisen, wodurch es für Laserdioden ungeeignet ist.

Der Unterschied zwischen einer Laserdiode und einer LED

Der Unterschied zwischen einer Laserdiode und einer LED ist in der folgenden Tabelle zusammengefasst.
Laserdioden zeichnen sich durch eine einfache Wellenform mit schmaler spektraler Breite und stark gerichtetem Licht mit gleichmäßiger Phase aus, wodurch sich die Energie leicht steuern lässt.

Laserdiode Der Unterschied zwischen einer Laserdiode und einer LED

LaserdiodeZur Produktseite

ROHM bietet branchenführende Laserdioden mit 660 nm, Infrarot-Laserdioden, Laserdioden mit zwei Wellenlängen sowie Mehrstrahl-Laserdioden und ist stolz auf seine erstklassige Produktionsmenge.