1. >
  2. >

Was sind LEDs?

LED-Terminologie

Emissionsleuchtkraft Iv[cd]:

Gibt die Helligkeit bei Ansicht aus einer bestimmten Richtung an. Wird in der Einheit Candela (cd) angegeben.
Beim Vergleich der Lichtintensität ist es wichtig, dass der Richtungswinkel berücksichtigt wird. Die Leuchtkraft wird als die Menge an Licht pro Einheit des räumlichen Winkels definiert.
Die Lichtleistung kann anhand eines Pakets mit angebrachter Linse fokussiert werden, wodurch es ermöglicht wird, eine hohe Leuchtkraft bereitzustellen, selbst bei einer relativ geringen Lichtleistung.
Beim Vergleich der technischen Daten müssen sowohl die Leuchtkraft als auch der Richtungswinkel berücksichtigt werden.

Lichtstrom Φv [lm]:

Bezeichnet die Menge an Licht, die von der Lichtquelle ausgegeben wird, gemessen in Lumen (lm).

Spitzen-Wellenlänge λP[nm]:

Der Ausgangswert des Lichtspektrums, das von der LED bei der höchsten Wellenlänge emittiert wird, angegeben in der Einheit nm.
Die Spitzenwellenlänge wird bei der Konstruktion der LEDs berücksichtigt, und die dominante Wellenlänge ist tatsächlich ein Vergleich der Wellenlänge, wenn diese mit dem Auge wahrgenommen wird.

Dominante Wellenlänge λD[nm]:

Im Allgemeinen wird die Farbe einer LED von der Wellenlänge bestimmt. Die Wellenlänge entsprechend der Farbe, die vom Auge wahrgenommen wird, weicht jedoch von der Spitzenwellenlänge des Emissionsspektrums ab.
Die Einheiten werden in nm angegeben.

【Beispiel】
■Lila
:400~435 nm
■Blau
:435~480 nm
■Blau-Grün
:480~500 nm
■Grün
:500~560 nm
■Gelb-Grün
:560~580 nm
■Gelb
:580~595 nm
■Orange
:595~610 nm
■Rot
:610~760 nm

※ Bereich der Wellenlänge, die notierte Farbe weicht leicht von der Literatur ab.

Chromatizitäts-Koordinaten x, y:

Die Stimulus-Werte der LED-Emissionsfarben werden von dem 2-dimensionalen, orthogonalen Koordinatensystem dargestellt. Im Allgemeinen wird das x-y-Koordinatensystem verwendet.

CIE-Chromatizitäts-Diagramm
Richtwinkel 2θ1/2(Grad):

Gibt den Bereich an, in dem das Licht, das von einer LED emittiert wird, ausstrahlt. Dieser Wert wird in Grad angegeben.
Der Richtfaktor wird durch Ansicht der Veränderung der Lichtausgabe beim Rotieren des Moduls bestimmt, wobei vom Ausgabespitzenwert bis zu dem Winkel gemessen wird, bei dem das Licht noch sichtbar ist. Die Angabe erfolgt numerisch, und da der Richtfaktor normalerweise symmetrisch ist und die linke und rechte Seite abdeckt, wenn er von vorne betrachtet wird, bezieht sie sich auf das Zweifache des Winkels (±), bei dem die Lichtausgabe der Hälfte der maximalen Ausgabe entspricht.

Durchlassspannung VF[V]:

Gibt die Spannung an, die zwischen der Anode und der Kathode erzeugt wird, wenn der Durchlassstrom angelegt wird. Die Angabe erfolgt in Volt (V).

Rückstrom Ir[A]:

Gibt den Leckstrom an, der zwischen der Anode und der Kathode in Vorwärtsrichtung fließt, wenn eine Sperrspannung zugeführt wird. Die Angabe erfolgt in Ampere (A).

LEDProduktseite